Wirtschaftsverband Brandschutz e.V.

Die starke Interessenvertretung für den gesamten Brandschutz

Wir über uns

Der Wirtschaftsverband Brandschutz e.V. verfolgt seit seiner Gründung im Jahre 2006 das Ziel, eine starke und effektive Interessenvertretung aller im Brandschutzbereich tätigen Unternehmen zu sein. Seit Jahrzehnten ist der Brandschutz verzettelt und zersplittert, fast alle Fachbereiche haben ihre eigene Interessenvertretung und somit auch nur eine begrenzte Akzeptanz.

Der Wirtschaftsverband Brandschutz e.V. ist bislang der erste und einzige Verband, der es sich zum Ziel gesetzt hat, alle Bereiche des Brandschutzes als Lobbyverband zu vertreten, und zwar gleichermaßen Hersteller aus dem Bereich der Industrie und des Gewerbes, den Groß- und Einzelhandel im Brandschutz und natürlich die Brandschutz-Unternehmen aus dem Baubereich.




Wilhelmstraße 77
D-10117 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 22 48 90 79
Tel.: +49 (0) 30 22 48 71 08
Fax: +49 (0) 30 20 67 16 57
  info@wvb-gba.com

Unsere Aufgaben

Priorisierung

des qualifizierten baulichen Brandschutzes

Qualitätssicherung

und Sicherheitskultur kontinuierlich erhöhen

Baukultur

Stärkung des Bewusstseins bei Bauschaffenden

Drehscheibe

für Gedanken- und Erfahrungsaustausch

Dialog

mit politischen Entscheidungsträgern

Gütegemeinschaft Brandschutz im Ausbau

Garantierte RAL-Qualitätssicherung für Brandschutzsysteme aller Art

Wir über uns

Die Gütegemeinschaft Brandschutz im Ausbau e.V. (GBA) fördert die einheitliche und überprüfbare Qualität aller im passiven Brandschutz anfallenden Arbeiten und strebt eine Gütesicherung für die Herstellung von Brandschutzsystemen im Betrieb und auf der Baustelle an, hat Güte- und Prüfbestimmungen erarbeitet, die das Gütezeichen des RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. haben, verleiht Mitgliedern, die ihre Leistungen gemäß den Güte- und Prüfbestimmungen ausführen, das RAL-Gütezeichen „Brandschutz im Ausbau“.




Talstraße 2
D-56291 Leiningen
Tel.: +49 (0) 67 46 80 08 38
Fax: +49 (0) 67 46 80 08 40
  info@gba-wvb.com

Unsere Aufgaben

Priorisierung

des qualifizierten baulichen Brandschutzes

Qualitätssicherung

und Sicherheitskultur kontinuierlich erhöhen

Baukultur

Stärkung des Bewusstseins bei Bauschaffenden

Drehscheibe

für Gedanken- und Erfahrungsaustausch

Dialog

mit politischen Entscheidungsträgern

Aktuelles

Neuigkeiten und Informationen rund um die Verbände

Weiterbildung zur GBA-Brandschutzfachkraft

Ausbildungsort: GBA-Geschäftsstelle Leiningen

Weiterbildungsthemen:

Der GBA-Lehrgang "Weiterbildung zur Brandschutzfachkraft" beinhaltet folgende Themen:

Regelungen

  • Muster- und Landesbauordnungen, Bauverordnungen und -richtlinien
  • DIN-Normen, Prüfungsvorschriften und Zulassungsbestimmungen des DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik)
  • diverse weitere Richtlinien, z.B. MLAR

Baustoffkunde

  • Kenntnisse über die für den baulichen Brandschutz wichtigen Materialien und Werkstoffe, Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen

Herstellung und Verwendung der Brandschutzsysteme

  • Abschottungen (Kabel, Rohr, Lüftung, Klappen, Bauteilfugen)
  • Bekleidungen und Beschichtungen von Bauteilen (Stahl, Beton, Holz)
  • Bekleidungen und Beschichtungen von elektrotechnischen Einrichtungen
  • Brandschutz an Lüftungsanlagen - Wände, Decken und Dächer mit Brandschutzanforderungen - Feuerschutzabschlüsse, Rauchschutztüren

Kosten:

Vorbereitungslehrgang €    350,00 pro Teilnehmer
Hauptlehrgang € 1.200,00 pro Teilnehmer
Prüfungs- und Zertifikatsgebühren €    150,00 pro Teilnehmer
Auffrischungslehrgang €    300,00 pro Teilnehmer
Brandschutzseminare für Einsteiger   €    300,00 pro Teilnehmer

Für den zweiten und jeden weiteren Teilnehmer einer Firma reduzieren sich die Lehrgangsgebühren beim Hauptlehrgang um jeweils € 50,00. Die Kosten sind zzgl. der zur Zeit gesetzlich geltenden Mehrwertsteuer von 19 %.

Die Lehrgangsgebühr beinhaltet:

  • Lehrgangsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränke an den Lehrgangstagen Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung

Zum Lehrgang benötigen die Teilnehmer einen Taschenrechner und Lineal!

Stornogebühr:

  • bis 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn - keine Kosten
  • bis 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn - 25 % der vorgenannten Kosten
  • unter 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn - 100 % der vorgenannten Kosten

Maßgebend für eine Annulierung ist der rechtzeitige Eingang der schriftlichen Stornierung bei der GBA – FAX 0 67 46 – 80 08 40

Übernachtungsmöglichkeiten in Emmelshausen und Umgebung:

Unsere nächsten Lehrgangstermine:

Lehrgang Frühjahr 2017

Vorbereitungslehrgang 2017-V1 zum Hauptlehrgang 2017-1
Donnerstag, 16. März und Freitag, 17. März 2017
GBA Geschäftsstelle Leiningen; Talstraße 2; D-56291 Leiningen
Anmeldeschluss: 17.02.2017

 

Hauptlehrgang 2017-1
Montag, 27. März bis Samstag, 01. April 2017
GBA Geschäftsstelle Leiningen; Talstraße 2; D-56291 Leiningen
Anmeldeschluss: 17.02.2017

 

Weitere Informationen zur Anmeldung des Lehrgangs Frühjahr 2017 erhalten Sie hier!

Lehrgang Herbst 2017

Vorbereitungslehrgang 2017-V2 zum Hauptlehrgang 2017-2
Donnerstag, 09. November und Freitag, 10. November 2017
GBA Geschäftsstelle Leiningen; Talstraße 2; D-56291 Leiningen
Anmeldeschluss: 09.10.2017

 

Hauptlehrgang 2017-2
Montag, 13. November bis Samstag, 18. November 2017
GBA Geschäftsstelle Leiningen; Talstraße 2; D-56291 Leiningen
Anmeldeschluss: 09.10.2017

 

Weitere Informationen zur Anmeldung des Lehrgangs Herbst 2017 erhalten Sie hier!

 

Brandschutz-Fachseminar – Das Symposium 2016

Am 24. November 2016 fand erstmals "das Symposium" im Deutschen Bundestag in Berlin statt. Der Wirtschaftsverband für Brandschutz e.V., unter der Moderation von Dipl.-Volksw. Dr. Dr. h. c. Peter Spary begleitete durch diesen grandiosen und informativen Tag mit vielen interessanten Dialogen.

Der Wirtschaftsverband Brandschutz e.V. befindet sich bereits in der Planung für das kommende Brandschutz-Fachseminar 2017, welches im Ruhrgebiet veranstaltet werden wird.

Merken Sie sich schon jetzt den Termin in Oberhausen vor: Dienstag, den 04. April 2017! Es wird eine hohe Teilnehmerzahl von insgesamt 150 Fachleuten aus dem Bereich des baulichen und anlagentechnischen Brandschutzes erwartet. Nähere Informationen zum Programmablauf, Anmeldeunterlagen, Fachausstellung etc. folgen.

Fachreferenten des Symposiums:

  • Herr Dipl.-Volksw. Dr. Dr. h. c. Peter Spary (Geschäftsführendes Präsidialmitglied WVB)
  • Herr Karl Holmeier, MdB (CDU/CSU Fraktion)
  • Herr Friedhelm Ost, Staatssekretär a. D. (Mitglied des Parlamentarischen Beirates Brandschutz)
  • Herr Ulrich Eix (Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht) (Menold Bezler Rechtsanwälte Partnerschaft mbB)
  • Herr Dipl.-Ing. (FH) Volkmar Vogel, MdB (Baupolitischer Koordinator der CDU/CSU-Bundestagsfraktion) (Vorsitzender des Parlamentarischen Beirates Brandschutz)
  • Herr Dipl.-Ing. Peter Vogelsang (Prüfsachverständiger)
  • Herr Dipl.-Ing. (FH) Markus Eichhorn-Gruber, MBA (Bereichsleiter Prüfstelle) (IBS – Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung Ges.m.b.H)
  • Herr MR Dipl.-Ing. Peter Rathert (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB))
  • Herr Herbert Becker (Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz)
  • Herr Boris Schubert (Vizepräsident WVB, Geschäftsführer Celsion Brandschutzsysteme GmbH)

Bildergalerie:

Pressetexte

Pressebericht_23.02.2016

RAL Gütezeichen Brandschutz im Ausbau

RAL Güteschutz für Brandschutz im Ausbau

RAL Güteschutz

Die Gütegemeinschaft Brandschutz im Ausbau e.V. ist seit ihrer Gründung am 28.03.1985 die einzige Gütegemeinschaft im Bereich Brandschutz im Ausbau. Sie ist der Zusammenschluss von leistungs- und qualitätsbewussten Fachbetrieben des Brandschutzes im Ausbau aus der Bundesrepublik Deutschland. Ziel ist es durch Qualitätssicherung dauerhafte Eigen- und Fremdüberwachung zu garantieren. Sie steht auch entsprechenden Unternehmen aus dem benachbarten Ausland für eine Mitgliedschaft zur Verfügung.


Aktueller Flyer für Güteüberwachung

Informationsbroschüren der Gütegemeinschaft

Multimedia

RAL Gütezeichen in 60 sek.

Die Entstehung einer RAL Gütesicherung

Printmedien

"RAL Gütezeichen Veröffentlichungen - Übersicht"

"RAL Ratgeber Sicherheit und Schutz rund ums Haus"



Die Gütegemeinschaft Brandschutz im Ausbau e.V. hat Güte- und Prüfbestimmungen erarbeitet, die das RAL – Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. – mit dem Gütezeichen bestätigt hat. Diese Bestimmungen liegen nun in aktualisierter Fassung vor. Wir fördern dadurch die einheitliche und überprüfbare Qualität aller im passiven Brandschutz anfallenden Arbeiten. Den GBA-Mitgliedern, die ihre Leistungen gemäß den Güte- und Prüfbestimmungen ausführen, verleiht die Gütegemeinschaft das RAL-Gütezeichen „Brandschutz im Ausbau“ nach erfolgter Erstüberwachung. Die Betriebe haben sich dann jährlich einer strengen Folgeüberprüfung zu unterziehen und unterliegen der ständigen Eigen- und Fremdüberwachung.

Das Verfahren hierzu hat das RAL festgelegt. Der GBA- Güteausschuss kontrolliert neutral die Ergebnisse der Güteüberwachung, und stellt jährlich hieraus resultierend eine
Überwachungsurkunde aus. Die Güte- und Prüfbestimmungen werden ständig entsprechend dem technischen Fortschritt ergänzt und weiterentwickelt. Damit der neueste Stand der Technik immer gewährleistet bleibt, verfolgt die Gütegemeinschaft Brandschutz im Ausbau e.V. konsequent alle wichtigen Entwicklungen. Die praktische Umsetzung in den Mitgliedsfirmen fördert die GBA durch ständige Mitwirkung bei der Entwicklung und Aktualisierung technischer Vorschriften, den kontinuierlichen Technologietransfer durch die Zusammenarbeit mit Forschungs- und Hochschulinstituten, die konsequente Aus- und Weiterbildung des Fachpersonals durch Qualitätssicherung der Brandschutzausführungen und den Ausbau der Brandschutzausbildung auf Monteur-, Bauleiter-, und Hochschulebene.

Kennzeichnung ausgeführter Brandschutzsysteme durch einheitliches Kennzeichnungsschild (Kabel-, Rohrschotts u.a.) mit RAL-Zeichen Die Mitglieder der Gütegemeinschaft Brandschutz im Ausbau e.V. besitzen als Inhaber des RAL-Gütezeichens ein Dokument ihrer Qualifikation eine jährlich aktualisierte Überwachungsurkunde und damit eine überzeugende Argumentation bei der Verhandlung mit dem Auftraggeber. Wir sind bemüht, sicherzustellen, dass der Auftraggeber dies bei seinen Entscheidungen angemessen berücksichtigt.